Aktuelles

Feierliche Einschulung unserer Vorschüler und Erstklässler

Am Montag, den 10. August wurden unsere 3 Vorschulklassen eingeschult. Am Dienstag folgten dann unsere 4 ersten Klassen. Es war schon ein wenig anders als in den vergangnen Jahren. Leider konnten nicht die ganzen Familien an den Einschulungsfeiern teilnehmen. Die allerwichtigsten Menschen – Mama, Papa oder Oma, Tante waren dabei. Schüler aus den höheren Klassen hatten kleine, bunte, “coronagerechte” Vorführungen präsentiert. Die Kinder erlebten ihren ersten Unterricht, es wurde fotografiert, der Schulleiter hielt eine Rede, “Bestandseltern” verkauften unsere Schulkleidung, nicht nur die Kinder waren aufgeregt. Also eigentlich war doch vieles so wie es bei einer Einschulung sein muss – sehr schön!

August 2020

Vernünftiger Abschied von unseren Viertklässlern

Es war uns ein echtes Anliegen unsere Viertklässler nicht einfach so sang- und klanglos in die Sommerferien zu schicken. Also gab es ein kurzes Sommersingen mit gaaaanz viel Abstand. Die Kinder haben es sehr genossen und mit der Sonne um die Wette gestrahlt!  Alles Gute für Eure / Ihre Zukunft, liebe Viertklässler und “Viertklass – Eltern”!

Die erste Hälfte der Kinder am Dienstag:

Die zweite Hälfte der Kinder am Mittwoch:

Juni 2020

Corona – Unsere Schule bleibt bunt!

An dieser Stelle veröffentlichen wir in ganz lockerer Reihenfolge Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler, die während der Corona – Zeit in deren Homeoffice entstanden sind.

Für Videos, die auf dieser Seite veröffentlicht sind gilt: Der Aufruf des Videos führt zu einer Verbindungsaufnahme mit YouTube und dem DoubleClick-Netzwerk. Der Klick auf ein Video kann weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen auf die der Webseitenbetreiber keinen Einfluss hat.

Ganz große Kunst in der Klasse 3a

Die Kinder der Klasse 3a haben sich mit dem Werk des Künstlers Ursus Wehrli beschäftigt – “Die Kunst, aufzuräumen” . Beeindruckende Ergebnisse der Kinder:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei Kinder aus der Klasse 4b berichten von ihren Erlebnissen in der Corona – Zeit

Die Corona-Krise

Obwohl wir nicht mit unseren Freunden spielen können, kann man etwas mit der Familie machen. Ich vermisse meine Freunde sehr, aber ich spiele auch mit Ivan, Brandon und Phil auf der Playstation zusammen. Eigentlich hätte ich eine Basketball Meisterschaft gehabt und wir wären mit dem Basketball Team nach Berlin gefahren, aber es wurde abgesagt. Ich wollte unbedingt dort hin, deshalb bin ich traurig. Ich kann mit meinem Bruder Basketball spielen, weil ich einen Basketballkorb in meinem Zimmer habe. Um fit zu sein, habe ich und mein Bruder einen Trainingsplan erstellt: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag trainieren wir. Mein Bruder und ich machen sehr viel zusammen. Wir lernen zusammen und er hilft mir auch. Wir haben mit der Familie mein Zimmer umgestellt, tapeziert und gestrichen. Ich habe eine Basketballtapete bekommen. Mir ist manchmal sehr langweilig ohne meine Freunde. Dann telefoniere ich oft mit meinen Freunden aus dem Basketballteam, zum Beispiel mit Lotta, Finja und Maike. Wir spielen dann am Telefon „Wer bin ich?“. Ich spiele auch gern mit meinen Vögeln. Die Vögel machen sehr viel Quatsch. Sie werfen Sachen runter, aber sie bleiben immer süß. Ich hoffe, dass Corona bald vorbei ist und dass ich meine Freunde wiedersehen kann.

Alina aus der Klasse 4b

 

Die Corona-Krise

Nach den Märzferien sollte ich zur Schule gehen. Die Corona Situation ist auf der ganzen Welt schlimmer geworden. Es ist Schulschließung. Am Anfang war mir langweilig, doch ich habe viel Arbeitsmaterial bekommen. Ich habe viele Seiten gemacht, um mich abzulenken. Ich will meine liebe Lehrerin und meine tollen Klassenkameraden sehen. Das geht zurzeit nicht, weil die ganze Welt Kontaktverbot hat. Wir haben unsere Wohnung gestrichen. Ich verbringe ganz viel Zeit mit meiner Familie. Mit meinem Bruder spiele ich Karten. Jeden Tag fahre ich mit meinen Eltern Fahrrad und wir machen zusammen in der Natur Sport. Gemeinsam schauen wir uns sehr oft Filme an und essen Popcorn. Ich spiele mit Alina auf der Playstation. Am Sonntag war Ostern. Wir haben dieses Jahr etwas anders gegessen. Nach dem Essen haben wir Musik gehört und getan. Ich habe mich einsam gefühlt ohne meine zu feiern. Ich habe aber ein gutes Gefühl, dass wir die Corona-Krise überstehen werden und hoffentlich wird alles wieder gut.

Ivan aus der Klasse 4b

 

Corona, gehe weg!

Wenn sie gesagt haben, dass es wegen des Coronavirus keine Schule gibt, war schon das Ende der Ferien und ich habe schon die Schule und meine Freunde vermisst. Nach ein paar Tagen wurde die Schulschließung um zwei weitere Wochen verlängert, so dass meine Großeltern wieder nach Hause mussten, alle Treffen wurden abgesagt, alle Parks und Einkaufszentren wurden geschlossen. Wir sollten unsere Freizeit mit etwas verbringen. Da war nur eine gute Sache, dass ich länger schlafen konnte. Morgens habe ich meistens gelernt. Danach habe ich draußen mit meiner Schwester gespielt. Wir sprangen auf dem Trampolin, spielten mit dem Ball und spielten Verstecken oder halfen meiner Mama im Garten. Wir hatten Glück, dass meistens die Sonne geschienen hat. Abends spielten wir Spiele wie Karten, Monopoly, Mensch-ärgere- dich-nicht oder etwas anderes. Danach guckten wir Filme oder iich spielte mit dem Handy. Die Tage gingen schnell vorbei, doch ich vermisste meine Freunde, die Schule, die Parks und auch die Straßen von Hamburg und die lächelnden Menschen. Unsere Eltern haben versucht, dass wir nicht traurig sind, aber auch sie hatten auch nicht die Antworten auf unsere Fragen: „Wann gehen wir wieder zur Schule und in den Kindergarten? Wann können wir unsere Freunde wiedersehen? Wird unser Leben bald wieder normal sein?“

Die Suche nach den Eiern gab es Ostern immer noch, dabei aßen alle zusammen und malten die Eier an, alles war gleich, außer dass unsere Familie und unsere Freunde nicht kommen konnten. Trotzdem ist die Zeit schnell vergangen. Die Leute im Fernsehen haben gesagt, dass wir vielleicht wieder zur Schule gehen können. Damit war ich sehr zufrieden. Ich hoffe, dass bald alles wie früher sein wird.

Sara aus der Klasse 4b

 

Floßbauer 2.0 – Von wegen eine Floßbauerin. Da hat sich eine ganze Klasse auf den Weg gemacht.

Respekt für alle diese engagierten Floßbauerinnen und Floßbauer! Ich habe ein Fahrzeug entdeckt, welches vielleicht auch flugfähig ist?

Nayla:

Lynn:

Paul, sein Bruder ist auch begeistert:

Leonie:

 

Und was passiert so in der Notbetreuung? Da werden z.B. Kunstwerke geschaffen.

 

Helena aus der Klasse 4d hat ein bermerkenswertes Video zum Thema Bakterien erarbeitet

In der Klasse 2a bastelte und experimentierte Maja. Wir haben eine echte Floßbauerin in unserer Schule!

Das Thema war “schwimmen” und “sinken”. Da sinkt Garnichts. Gratulation!

Die Kinder der Klasse 1c haben Sonnenblumenkerne und Bohnen eingepflanzt. Mit Erfolg!

Jetzt wird es englisch – Danke an Alba aus der 4c!

Zu dieser Präsentation gibt es auch ein Video – ich sehe in den nächsten Tagen zu, dass ich es online bekomme.

Sachunterricht in der Klasse 4c

Eine Arbeit von Mahmoud zum Thema Agypten:

Canan hat sich  mit Delfinen beschäftigt:

Luca aus der Klasse 3b macht sich Sorgen um unsere Erde. Schön, dass er auch in dieser Zeit an die Umwelt denkt!

Zwei Arbeiten zum Thema Homeschooling aus der 1c

Hier war ein Team aus dem 4. Jahrgang tätig – Mutter und Tochter – klasse! – 2 Akrostichons

Eine Präsentation zum Thema Köhlbrandbrücke von Jasper, Klasse 4a

Jasper aus der Klasse 4a hat eine Powerpoint – Präsentation zum Thema Smartphone erarbeitet

 

Eine Geschichte von Helena aus der Klasse 4d

Eine aufregende Reise

WUFF! Ich heiße Lilly! Ich bin eine Labradorhundedame und 3 Jahre alt. Ich liebe Bälle! Und ich liebe Essen!

Meine beste Menschenfreundin heißt Helena. Helena gehört zu meiner Familie, bei der ich nun seit etwas mehr als einem Jahr lebe. Vorher habe ich in der Türkei gelebt. Aber davon erzähle ich dir später noch mehr.

Damit du mich besser kennen lernst, berichte ich dir ein bisschen aus meinem Hundeleben. Meine Familie ist super nett. Am Morgen direkt nach dem Aufstehen gibt mir Helena Futter. Ich kann es kaum erwarten bis ich etwas zu fressen bekomme. Dann springe ich immer ganz aufgeregt um den Napf herum und würde Helena das Futter am liebsten direkt aus der Hand mopsen. Nach dem Frühstück geht Helena mit mir meine erste Gassi-Runde. In der Nähe von unserem Haus sind ein kleiner Wald und eine große Wiese, auf der ich freilaufen kann. Gassi gehen ist für mich super aufregend. An jeder Ecke duftet es und ich weiß gar nicht wo ich zuerst schnuppern soll. Ich bin dann immer ganz aufgeregt und manchmal ziehe ich dann an der Leine. Die finde ich übrigens total doof. Ich weiß gar nicht wer sich so etwas für Hunde ausgedacht hat.

Manchmal treffen wir andere Hunde, mit denen ich dann spielen darf. Meistens bin ich erschöpft, wenn ich mit der Gassirunde fertig bin. Dann kuschel ich mich immer in mein gemütliches Körbchen und schlummere. Mittags gehe ich wieder raus. Denn irgendwann wird es im Haus ganz schön langweilig und ich kann gar nicht richtig toben. Meistens treffen wir meine Freundin Angie. Wir sind dann immer richtig aufgeregt, wenn wir uns sehen. Helena übt auch oft mit mir. Ich kann schon viele Sachen z.b. Sitz, Platz, Rolle, Tod stellen, gib Pfote und Bleib. Wenn wir zurück gehen gibt es immer Mittagessen für Helena und ihre Familie und dann bettle ich am Tisch, weil ich auch was zu essen haben will! Wenn es Abend ist, gehe ich noch mal eine kleine Runde mit Helena und ihrer Mama. Dann treffen aber oft keine anderen Hunde mehr. Wenn wir zurück kommen dann bekomme ich noch mal Futter und gehe dann ins Bett.

Nun weißt du ja schon ganz viel über mich und über das was ich so am Tag erlebe. Nun möchte ich dir aber erzählen, wie ich nach Deutschland gekommen bin. Denn das war sehr aufregend für mich.

Geboren wurde ich in Istanbul. Das ist eine große Stadt in der Türkei. Dort leben viel mehr Menschen als in Hamburg.

Dort habe ich auf der Straße gelebt. Das war kein tolles Leben. Ich wusste nie, ob ich genug zu essen finden werde und wo ich die Nacht verbringe. Oft waren die Leute auch nicht besonders nett zu mir. Ich hatte sehr viel Angst und habe mich nur ganz selten sicher gefühlt. Doch dann hat mich ein sehr netter Mann gefunden, der Roman heißt. Roman hat mich in ein großes Tierheim gebracht und sich weiter um mich gekümmert. Ich hatte viele Verletzungen und Roman hat mich zu einem Arzt gebracht und dann ging es mir immer besser. Das Tierheim liegt nicht ganz in Istanbul und die anderen Hunde und ich konnten den ganzen Tag zusammen sein und spielen. Da hatte ich eine richtig schöne Zeit, bis mich meine neue Familie in Deutschland im Internet gefunden hat. Sie hatten vor mir auch schon einen Hund. Der war aber ganz alt und ist gestorben. Danach war besonders Helena sehr traurig und hat sich einen neuen Hund gewünscht. Das hat mir Helena erzählt. Sie kuschelt sich immer zu mir ins Körbchen. Meine neue Familie wollte mich ganz schnell nach Deutschland in ihr zu Hause holen. Aber das ging gar nicht so schnell. Roman musste vorher nochmal mit mir zum Arzt. Dort wurde mir dann Blut abgenommen, um zu gucken, ob ich auch ganz gesund bin. Dann habe ich sogar einen eigenen Ausweis bekommen. Verrückt, oder?!

Und dann war es so weit. Am 17. Januar 2019. Ich war ganz aufgeregt. Ich wusste ja gar nicht so richtig wo es hingeht. Morgens hat mich Roman im Tierheim abgeholt. Dann sind wir zusammen zum Flughafen gefahren. Das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich einen Flughafen gesehen habe. Aus dem Auto konnte ich schon diese großen lauten Dinger am Himmel beobachten. Hatte ich eine Angst. Dann musste ich in eine Transport-Box. Roman hat mir vorher noch eine kleine Tablette gegeben, damit ich nicht ganz so aufgeregt bin. Und dann musste ich durch eine Kontrolle. Aber was war das?! Auf einmal war Roman weg. Und ich war ganz allein. Ich wurde mit einem kleinen Auto in einen Frachtraum im Flugzeug gebracht. Aber wo war nur Roman? Dann wurde es ganz laut und mir war ganz komisch im Bauch. Ich weiß gar nicht wie lange ich unterwegs war bis das Flugzeug endlich wieder landete. Dann holte mich wieder ein Auto am Frachtraum ab und brachte mich zu einem großen Gebäude. Und da war Roman wieder! Ich habe mich so sehr gefreut ihn wiederzusehen, dass ich ganz laut bellen musste. Roman musste dann noch eine Weile mit mir warten. Dann kam endlich ein Tierarzt, der in meinen Ausweis geschaut hat, ob ich auch gesund bin und dann konnten wir endlich gehen. Ich war so froh. Als wir aus dem Flughafen raus gingen, wartete schon Marianne auf uns. Marianne hat mich ein paar Mal in der Türkei besucht und hat meiner neuen Familie Fotos und Videos von mir mitgebracht. Mein guter Freund Roman verabschiedete sich von mir. Er musste wieder zurück in die Türkei fliegen, zu seiner Familie. Da wurde ich ganz traurig.

Marianne tröstete mich und brachte mich zu ihrem Auto. Sie kraulte mich hinterm rechten Ohr und dann ging es mir auch schon viel besser. Ich war ja jetzt auch ganz schön aufgeregt. Endlich sollte ich meine neue Familie kennen lernen.

Nach kurzer Zeit waren wir dann endlich da. Ich sprang aus dem Auto und musste erstmal die neue Gegend erkunden. Marianne brachte mich dann zur einem Haus und klingelte. Mein Herz schlug wie verrückt. Dann machte eine Frau die Tür auf und hinter der Frau stand Helena! Sie wusste gar nicht, dass ich heute zu ihr komme. Und sie hat sich ganz doll gefreut als ich da stand. Ich bin sofort ins Haus gerannt und musste überall schnuppern. Da waren auch noch mehr Kinder, ein kleines Baby und noch ein blondes kleines Mädchen. Das war also meine neue Familie. Sie haben sogar einen Garten, in dem ich spielen kann. Marianne blieb noch eine Weile bei mir und erzählte meiner neune Familie, wie mein Flug war und wie alles geklappt hatte. Dann verabschiedete sie sich von mir. Das war alles so spannend! Das Beste war der große Hundeknochen, den ich bekommen hatte. Er war so groß, dass ich ihn gar nicht auf einmal fressen konnte und ihn unter dem Sofa verstecken wollte. Den sollte mir keiner wegnehmen. Und wisst ihr was? Dann begann es auch noch zu schneien. Plötzlich vielen weiße Flocken vom Himmel. Meine neue Familie ist wirklich toll. Sie streichelten mich ganz viel und gingen mit mir meine erste Gassirunde im Schnee. Dann sind Helena und ich auf dem Sofa eingeschlafen, weil wir so müde von diesem aufregenden Tag waren.

So habe ich eine neue tolle Familie gefunden.

Am Schluss möchte ich euch noch erzählen, was das Gute an meinem Hundeleben ist. Ich werde immer da gekrault, wo es mir passt und dass es immer schön viel Futter gibt. Das Blöde an meinem Hundeleben ist, dass ich manchmal an dieser blöden Leine sein muss. Bei Gewitter krieg ich immer richtig doll Angst. Wenn ich Hummeln oder Bienen sehe, jag ich Sie und dass macht mir riesigen Spaß. Wenn Helena in die Schule geht, bin ich immer traurig, dass Sie weg ist. Ich wünsche mir, dass ich immer fressen könnte. Ich wünsche mir auch, dass ich zu jedem Hund einfach so hingehen könnte. Und dass ich immer bei Helena bleibe.

Ende

 

Laternelaufen 2019 – Ein Lichtermeer

Unser traditionelles Laternelaufen – dieses Jahr in einem fantastischen Meer von Lichtern. Lecker war der Kinderpunsch des Schulvereins. Selbstverständlich wurde auch gesungen, geklönt, wurden Kekse gefuttert,… Ideales Wetter hatte wir auch noch.

Der Lesebus zu Gast in unserer Schule

Wir hatten am 29.10.2019 in der Pause Besuch von einem richtigen Autor. Rüdiger Bertram war zu Besuch im Neubergerweg und hat uns aus seinem Buch „Finns fantastische Freunde- Trollangriff und Einhornschinken“ vorgelesen. Das Besondere: Er hat uns nicht in einem Klassenraum oder in der Aula vorgelesen, sondern in einem gemütlich mit Sitzkissen ausgestatteten Kleinbus. Wer an der „kleinsten Lesung“ teilnehmen wollte, konnte sich in der Reihe anstellen und ein Ticket bekommen. Immer 8 bis 10 Schüler durften der Geschichte von Finn zuhören, die Rüdiger Bertram sehr spannend und witzig vortrug. Alles begann mit einem rostigen Kartoffelschälmesser!!! Ein Exemplar haben wir für unsere Schülerbücherei geschenkt bekommen, mit Widmung vom Autor persönlich. Vielen Dank an das Lesefest Seiteneinsteiger und die Johannes Hertz Stiftung, die die je zehnminütigen Lesungen für uns möglich gemacht haben!

 

Erster Platz der Hamburger Drittklässler beim Plakatwettbewerb der Polizei!

 

 

Unsere beiden Künstlerinnen Alina Aryanejad und Sanna Habib haben mit ihrem gemeinsam gemalten Bild den ersten Platz der Hamburger Drittklässler gewonnen. Ein wirklich tolles Plakat. Super! Ganz herzlichen Glückwunsch!!! Juni 2019

 

Präsentationsnachmittag – Projektwoche

Am Freitag Nachmittag – 21. Juni – fand der Höhepunk unserer Projektwoche statt. Eine Woche lang passierte mal etwas, was alltäglich nicht vorkommt. Dabei waren die verschiedenen Vorhaben ganz bunt. Eine Klasse erkundete Hamburg, eine andere Klasse malte großflächige Bilder, mehrere Klassen nahmen sich Theaterprojekte vor und so weiter. All das wurde nun im Rahmen eines Schulfest am Freitag präsentiert und gewürdigt. Natürlich im festlichem Rahmen, Musik, Kaffee, Kuchen, Würstchen gutes Wetter, gute Laune – alles was dazu gehört! Was für ein Schuljahresausklang mit der ganzen Schulgemeinschaft! Juni 2019

 

Lehrerarbeit jenseits von Unterricht

Ein ganz wesentlicher Teil der Arbeit von Lehrern wird häufig kaum sichtbar. Die Lehrerkonfernz im Januar diente dem Kollegium dazu die Pädagogische Jahreskonferenz vorzubereiten. Intensiv wird sich mit den aktuellen Herausforderungen von Unterricht beschäftigt, neue Ideen gesammelt und die Ergebnisse von Hospitationen an anderen Schulen ausgewertet. Ein Focus lag dabei auf der Gestaltung des pädagogischen Raums – des Klassenraums. – Januar 2019 –

Unser diesjähriges Schulfest – ein Traum in Blau!

Da wurde gegrillt, geschmaust, Erbsen gehauen, gelacht, Wikinger Schach gespielt, Kaffee getrunken, Sackhüpfen gespielt, Enten gefischt, Kuchen gegessen, gesungen, geschminkt, geschnackt, am Seil gezogen, Wasser transportiert, Knopfbilder gebastelt, getanzt, Würstchen gegessen und das alles bei traumhaftem Wetter. Besser geht es nicht – was für ein Nachmittag. – Juni 2018 –

 

Die ganze Schule unterwegs – da war was los! Schulausflug in den Erlebniswald Trappenkamp

Morgens ging es mit 6 Bussen Richtung Trappenkamp. Vor Ort kamen die Klassen in den Genuß ganz unterschiedlicher Programme. Das ging vom Leben im Teich, über Schmetterlinge bis zum Bauen von Vogelhäusern. Ein besonderer Höhepunkt war die Vogelschau. Nachdem uns unser Caterer mittags unsere Lunchpakete vorbeibrachte (toll – Danke!) war dann noch – bevor es wieder zurück ging – ausreichend Zeit für Spielen auf dem tollen Spielplatz.

 

Spende für unser Fußballfeld

Genau an der Stelle an der das Winterfreudenbild (siehe weiter unten) enstanden ist, soll ein kleines Fußballfeld gebaut werden. Heute hat die  Peter – Mählmann – Stiftung (Haspa Kinder- und Jugendstiftung) unserer Schule 2200 € für die Umsetzung dieses Projekts gespendet. Vielen Dank!

 

Winterfreuden

Wer hätte das gedacht? Winterfreuden auf unserem Schulhof.

 

Der Tag der offenen Tür 2017

Wie jedes Jahr haben wir auch in diesem Jahr unsere Türen ganz besonders weit geöffnet, an unserem Tag der offenen Tür. Zahlreiche Gäste haben unsere Einladung wahrgenommen und sind in unseren bunten Schulalltag abgetaucht.

 

Lauftag

Die ganze Schule läuft! Wie jedes Jahr haben sich die Kinder unserer Schule auch dieses Jahr wieder zu einem Lauftag getroffen und hatte die Gelegenheit ein Lauf- oder Walking- abzeichen zu “erlaufen” bzw. zu ergehen. Das Wetter war perfekt. Eine super Vorbereitung für unseren Sponsorenlauf am 7 Juli! Natürlich gab es auch eine Stärkung nach dem Lauf.

 

 

Laternelaufen 2016 – mit Mond und Sternen

Es begann mit einem stimmungsvollen Einsingen auf dem Schulhof. Danach ging es wie gewohnt zum Bauspielplatz an der Essner Straße gemeinsam mit dem von der Kita Dortmunder Straße organisierten Spielmannszug. Dieses Jahr spielte auch das Wetter mit – Mond uns Sterne glänzten am Himmel um die Wette mit den Kinderaugen.

dsc_0919-klein

dsc_0966-klein

dsc_0986-klein

 

Ganz schön sportlich – Triathlon – unsere Klasse 4d

Die Klasse 4d hat am 7.7.2016 am Kids World Schülertriathlon im Stadtpark teilgenommen. 9 Kinder sind als Einzelstarter angetreten um 50m Schwimmen, 2km Radfahren und 500m Laufen ohne Pause zu absolvieren. 6 Kinder der Klasse haben sich in drei Staffeln aufgeteilt und die gleiche Distanz zurückgelegt, jedoch hat immer ein Schüler nur eine Disziplin bewältigt.

Die folgenden Fotos sollen einen Eindruck von dieser tollen Veranstaltung und den guten Leistungen der Schüler geben.

  • Das Team
  • Zuerst mussten die Fahrräder in die Wechselzone gebraucht werden.
  • Es laufen die letzten Vorbereitungen vor dem Start.
  • Gemeinsam werden die Muskeln warm gemacht
  • und den letzten Anweisungen gelauscht.
  • Los gehts.
  • 50m Schwimmen
  • Ohne sich abzutrocknen wurde ein T-Shirt übergezogen, der Helm aufgesetzt und die Schuhe angezogen
  • und weiter ging es so schnell wie möglich zur Fahrradstrecke um 2 km auf dem Südring zurückzulegen.
  • Das Ziel schon vor Augen wurden die letzten Meter gesprintet.
  • Während dessen warteten die Staffelläufer auf ihren Einsatz.
  • Schön war´s!

 

Trommelzauber – eine Schule im Rhythmus!

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bevor Sie die Videos anklicken.

 

Trommelzauber – Plötzlich alles anders

Die ausführlichen Informationen entnehmen Sie bitte dem heutigen Elternbrief.

Hier die Änderungen für Freitag:

Erste Aufführung um 14 Uhr: VSK 1, 1a, 2a, 2c, 3a, 4a, 4b

Zweite Aufführung um 15.30 Uhr : VSK 2, 1b, 1c, 2b, 3b, 3c, 4c, 4d

13.6.16

Bilanzkonferenz 2016

Am 7. Juni haben sich das Gesamtkollegium und Vertreter der Eltern zur jährlich stattfindenen Bilanzkonferenz getroffen. An diesem Tag bilanzieren die Mitarbeiter der Schule ihre Arbeit im ablaufenden Schuljahr. Arbeitsergebnisse von Projekt- und Arbeitsgruppen werden präsentiert und diskutiert. Gemeinsam wird sich darauf verständigt, in welcher Richtung die Schulentwicklungsarbeit weiter geht. Abgearbeitete Projekte werden beendet, deren Ergebnisse gesichert. Neue Arbeitschwerpunkte werden vereinbart und abgestimmt, passende Projektgruppen gebildet. Die Bilanzkonferenz ist immer wieder ein Moment des Innehaltens, des Resümierens und des Planens, intensiv, ertragreich und lohnenswert.

DSCN0597 (Klein)

DSCN0576 (Klein)

DSCN0591 (Klein)

 

Der Lauftag 2016

Der frühe Morgen sah wettermäßig nicht so gut aus. Aber wenn wir was vor haben, spielt schließlich auch das Wetter mit. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen konnte so der diesjährige Lauftag durchgeführt werden. Unsere Schüler konnten entweder laufen oder “walken”. Im Anschluss an die sportliche Herausforderung gab es dann das Laufabzeichen und eine Tasche mit Überraschungen. Wir danken allen Sponsoren und den Oraganisatoren (Frau Bülow und Frau Gerhardt)!

DSC_0713 (Klein)

DSC_0758 (Klein)

DSC_0819 (Klein)

DSC_0860 (Klein)

DSC_0791 (Klein)

 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.

Die Trommelzauberwoche vom 13. – 17. Juni nähert sich mit großen Schritten. Als Warm-up fand ein Informationsabend für die Eltern und Lehrer unserer Schule statt. Die Trommeln wurden gerührt, die Väter mussten tanzen 🙂 und so manches Musikstück aus der Vorführung, welche die Kinder präsentieren werden wurde schon einmal angespielt. So steigt die Vorfreude auf die Woche und die Abschlussveranstaltung am Freitag der Projektwoche.

DSC_2786 (Small)

 

In dieser Woche war die gesamte Schule in Bewegung!

In der Woche vom 29. Februar bis zum 4. März fand unsere traditionelle Hockey – Woche statt. Jeweils einen Schulvormittag kämpften die Schüler jahrgangsweise gegeneinader. Blut, Schweiß und Tränen waren gefordert. Da wurde gekämpft, gelfucht, angefeuert und gefeiert. Bei den Erwachsenen ein Härtetest für die Ohren.

DCIM100GOPROG0028163.

DCIM100GOPROGOPR8237.

DCIM100GOPROGOPR8271.

 

Laternelaufen am 13. November – Das ganze Quartier war auf den Beinen.

Das war schon eine einmalige Veranstaltung. Die Kita Nordlichter, die Kita Dortmunder Straße, der Bauspielplatz Essner Straße und die Schule Neubergerweg laufen gemeinsam Laterne durchs Quartier. Startpunkt in der Schule war eine gemeinsame musikalische Einstimmung auf dem kleinen Schulhof.

DSC_0429 Kopie

DSC_0437 Kopie

 

Einschulung 2015

Ein großer Tag für alle Beteiligten. Aufregung an jeder Ecke – Schüler, Eltern und Pädagogen. Wir freuen uns über drei neue 1. Klassen – Herzlich willkommen!

 

Unsere Schule wird in diesem Jahr 125 Jahre alt

Na wenn das nicht ein reichhaltiger Erfahrungsschatz ist, auf den wir da zurückgreifen können.  Unser Schule besteht hier im Norden von Langenhorn schon seit 125 Jahren. Vorläufer war vor vielen Jahren die Norderschule.

Wir begehen unser Jubiläum mit einer Projektwoche zu dem Thema “125 Jahre Schule Neubergerweg – Unsere Schule ist bunt!” Die Kinder beschäftigen sich eine ganze Woche lang in unterschiedlichen Projektgruppen mit diesem Thema. Die Ergebnisse werden am 10. Juli nachmittags in der Zeit von 15 – 17.30 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert. Alle Interssierten sind hiermit herzlich eingeladen.

15069BigShot_Schrift1_150 (Klein)Vielen Dank – Nils Böttcher – dieschulfotografen

Dieses Foto kann jetzt online bestellt werden:
http://dieschulfotografen.fotograf.de/login
Passwort: NEUBERGW125

 

Leselotte

In diesem Schuljahr war die Leselotte für jeweils vier Wochen in den Klassen 1a und 2a.

Die Leselotte ist eine Raupe mit 25 genähten Taschen, die Bücher enthalten. Diese Bücher wurden von Frau Sassenberg und Frau Falkenberg ausgesucht und bleiben auch nach dem Projekt in den Klassen. In den vier Wochen wurden viele Projekte zu den enthaltenen Büchern gemacht. Es wurden Lesekönige gekürt, Gucklöcher zu Lieblingsbüchern erstellt, Leselotten gebastelt und über Buchinhalte gesprochen.

Alle Kinder sind sehr stolz auf diese Bücher und lesen bzw. betrachten diese immer wieder. Viele Kinder nehmen die Bücher auch am Wochenende mit nach Hause.

Nach vier Wochen wurde die Leselotte wieder abgeholt. Damit der Abschied nicht so schwer fiel, bekamen die Klassen einen Hocker, der mit weiteren Büchern gefüllt war. Die 1a bekam einen Elefantenhocker und die 2a einen Tigerhocker.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Seiteneinsteiger eV für dieses tolle Projekt bedanken.

Weihnachtssingen 2014

Auch dieses Jahr wieder ein ganz besonderes kulturelles Ereignis an unserer Schule: Das Weihnachtssingen. Diesmal dabei: Unser Gitarren- und Mandolinenorchestra.

DSC_3556

DSC_3547

DSC_3568

Lesen – Lesen – Lesen

Bundesweiter Vorlesetag am 21.11.2014

Am bundesweiten Vorlesetag haben sowohl in den Vorschulklassen als auch in den Klassen eins bis drei Freiwillige in den Klassen vorgelesen. Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Erwachsene sich extra Zeit für unsere Kinder genommen habenund aus eigenen Büchern vorgelesen haben. Auch einige Viertklässler lasen in den unteren Jahrgängen vor.

Deshalb möchten wir uns ganz herzlich bei Frau vom Baur, Herrn Binnè, Frau Hinz, Herrn Rauhut, Frau Streckel, Frau Wolf und den Vorlesekindern des 4. Jahrgangs bedanken.

Es hat uns allen viel Freude bereitet, Ihnen zuzuhören und sie kennenzulernen.

IMG_1206 (Klein)

IMG_1263 (Klein)

IMG_1185 (Klein)

IMG_1171 (Klein)

IMG_1190 (Klein)

Autorenlesung am 25.11.2014

Im Rahmen dieses Vorlesetages kam am 25.11. 2014 die Autorin Cornelia Franz in unsere Schule, um unseren Viertklässlern aus ihren eigenen Büchern vorzulesen. Besonders bemerkenswert war, wie ausführlich und nett die Autorin auf alle Kinderfragen antwortete. Die Kinder fanden es sehr interessant, eine echte Autorin kennenzulernen und warteten geduldig auf Autogramme, die sie später stolz präsentierten. Dieser Tag war für alle Beteiligten ein voller Erfolg und viele Kinder erzählten voller Freude von der Autorenlesung.

IMG_1279 (Klein)

IMG_1264 (Klein)

 

Laternelaufen 2014

Auch in diesem Jahr haben wir wieder unseren traditionellen Laternelauf unternommen. Diesmal war es etwas Besonderes. Gemeinsam starteten wir an der Schule. Ziel war der Bauspielplatz an der Essener Straße. Dort gab es ein großes Lagerfeuer und Getränke vom Schulverein. Unser schuleigenes Spielmannstrio begleitete uns musikalisch. Auch das Wetter war perfekt – 10 Grad und trocken. Ein rundum gelungener Abend.

DSC_3525

DSC_3541

DSC_3539

 

Bodenprojekttag der 2. Klassen im Oktober 2014

Am 2. Oktober trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen gemeinsam zu einem Projekttag mit dem Thema Boden.
Hier geht es zu dem ausführlichen Bericht.

Naturwissenschaftliches Experimentieren Schuljahr 2013/2014

In diesem Schuljahr wurde wieder ein Experimentierwettbewerb namens Natex von der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg ausgelobt.

Hier sollten die Kinder einen Klebstoff selbst herstellen und ihre Versuche protokollieren. Einige unserer Viertklässler haben im Forscherkurs von Frau Falkenberg Gummibärchen geschmolzen, Eiweiß mit Zucker gemischt und viele andere klebrige Dinge verrührt und getestet. Der getestete Kleber wurde dann auf Papier aufgetragen und sowohl nach zwanzig Minuten als auch nach einer Woche geschaut, wie das Papier aussieht (wellig, nass) und wie gut der Kleber klebt. Dies alles wurde schriftlich festgehalten, mit Fotos versehen und beim Wettbewerb eingereicht. Insgesamt haben 237 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teilgenommen.

Unbenannt

Unsere Kinder Diana, Dany, Hanna Louise, Eddie, Dunja, Lorina und Korcun aus der Klasse 4a freuen sich über ihre Urkunde.

Unsere Schüler sind Mitautoren eines Kochbuches!!!

Kochbuch Titel (Small)

Die Aktion “Alsterdetektive Klasse kocht” trägt nun Früchte. Die Schüler zweier 4. Klassen unserer Schule haben an dieser Aktion teilgenommen (siehe unten auf dieser Seite). Nun sind deren Rezepte im Alsterdetektive Kochbuch veröffentlicht worden. Das Kochbuch wird in allen Heymann – Filialen zum Preis von 9,95€ zu kaufen sein.

Da kann man nur viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit wünschen: Bei Langenhorner Nudelsalat und Omas selbstgemachtem Joghurt.

SBSB-PRT-5414051912070_0001 (Small)

Achtung hier ist leider das Foto falsch.

SBSB-PRT-5414051912070_0005 (Small)

Hier passt auch  das Foto.

Kochbuch Rueckseite (Medium)

Hamburg räumt auf – unsere Schüler sind auch wieder dabei!

Müll sammeln 04.2014

Auch in diesem Jahr beteiligen sich unsere Schüler an der Aktion “Hamburg räumt auf” und tragen so mit dazu bei, dass unser Stadtteil wieder sauberer und damit schöner wird.

 

Eine Woche voller Bewegung

Auch in diesem Jahr hat wieder die bei den Kindern so beliebte Hockeywoche stattgefunden. Mit vollem Einsatz und echtem Teamgeist haben die Mannschaften miteinander um den Sieg gekämpft.

 hockey 14 1

Hockey 14 3

Hockey 14 2

 

 

Die Alsterdetektive – Klasse kocht

In diesem Schuljahr rief die Hamburger Bürgerschaft einen Kochwettbewerb für die vierten Klassen aus . Die Kinder sollten im Unterricht etwas über gesunde Ernährung lernen und ihr eigenes Lieblingsgericht zuhause nachkochen und das Rezept zur Schule bringen. Alle Kinder brachten somit ihr Lieblingsessen mit zur Schule und alle Kinder probierten begeistert. Am Ende wurde abgestimmt, welches Essen das Lieblingsessen der Klasse wird. Dieses Rezept wurde dann für den Wettbewerb eingereicht. An unserer Schule nahmen die Klassen 4a und 4d teil. Sie wurden zum großen Finale am 18.10.2013 in den Hamburger Großmarkt eingeladen. Hier traten zehn Klassen gegeneinander an. Sie probierten mit verbundenen Augen Essen, legten große Puzzle zusammen, stellten ihre Geschicklichkeit unter Beweis und zeigten ihr Wissen über gesunde Ernährung. Die Kinder und Lehrer hatten großen Spaß. Am Ende gewann unsere Klasse 4d den dritten Platz und darf nun Experimente zum Thema Obst und Gemüse am Großmarkt erleben. Darauf freuen wir uns schon sehr.

 SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

 Magic Andy

Andy 1

Die Organisatoren des Seiteneinsteiger-Programms haben den beiden Forschkursen und Klasse 2d ein unglaubliches Erlebnis ermöglicht. Trotz des Sturmschadens am Dach des Ernst Deutsch Theaters fand die Show von Magic Andy am 30.10.2013 statt. Hier zeigte der Chemiker eine Experimentiershow, wo unter anderem Blumen plötzlich wuchsen, Waschmittel leuchtete und Magic Andy Feuer spuckte. Die Kinder waren ganz begeistert und wollen nun unbedingt einige Experimente in der Schule nachmachen. Ein ganz großes Dankeschön gilt an dieser Stelle dem Team von Seiteneinsteiger e.V., die uns dieses tolle Erlebnis ermöglichten.

Andy 2

 

Hurra – unsere Schülerbücherei ist fertig!

Nach einer längeren Planungszeit ist unsere Schülerbücherei jetzt endlich fertig geworden. Neue Regale, Möbel, ein Teppichboden und am Ende die Bücher sind eingezogen. Nun kann sie von unseren Schülern genutzt werden.

Buecherei

Schulausflug ins Freilichtmuseum am Kiekeberg

Am 22. Mai 2013 fand unser lang ersehnter Schulausflug ins Museum am Kiekeberg statt. Der große Frühlingsmarkt, den die Schüler unserer Schule mit ihren Klassen veranstaltet hatten, erbrachte fast 2000€! Vielen Dank an alle Teilnehmer und Unterstützer.
Somit konnten alle Kinder für einen deutlich ermäßigten Preis an unserem Ausflug teilnehmen.

Es ist schon ein ganz besonderes Gemeinschaftserlebnis, wenn eine ganze Schule unterwegs ist. Gemeinsam wurde sich in einem alten Bauernhaus zum Auftakt und zum Ausklang des Ausfluges getroffen und gesungen.
Dazwischen ging es in den einzelnen Gruppen durch ein buntes Programm: Da wurde Brot gebacken, Butter hergestellt, Nutella produziert, die Tiere des Bauernhofs kennengelernt, Bonbons erradelt, alte Maschinen kennengelernt, Wolle gesponnen, ……

Eine besondere Auszeichnung für alle Beteiligten ist, dass auch die widrigsten Umstände (Dauerregen, Temperaturen unter 10 Grad, defekte Busse) uns die Stimmung und den Spaß an dieser Veranstaltung nicht verderben konnten!

Hier einige Eindrücke von dem großen Tag.

Ausflug 1

Ausflug 2

Ausflug 3

Ausflug 4

Ausflug 5

 

 

Laternelaufen

Am 21.11.2012 fand unser mittlerweile traditionelles Laternelaufen statt. Ein Spielmannszug begleitete uns durch den Stadteil und im Anschluss spendierte der Schulverein einen Kinderpunsch auf dem Schulhof.

Laternelaufen 1

Laternelaufen 2

 

Unser Sponsorenlauf war eine große Leistung!

Die Kinder unserer Schule sind ausdauernde und willensstarke Läufer! Sie haben es geschafft die Summe von 2860 Euro zu erlaufen – toll. Gemeinsam mit dem Erlös aus dem Essenverkauf und den Spenden der gewerblichen Sponsoren (DANKE!) ist ein Gesamtbetrag von 3950 Euro zusammen gekommen. Hiervon wird eine neue Schaukel angeschafft und aufgestellt.

Sponsorenlauf 1

Sponsorenlauf 2

 

Schon mal eine Verabredung mit einem Hamburger Senator gehabt?

 

Rathaus Streitschlichter 1

Drei Streitschlichter der 4. Klassen unserer Grundschule Neubergerweg hatten das Vergnügen am 6. Juni 2012 im großen Festsaal des Hamburger Rathauses mit dem Schulsenator Ties Rabe Bekanntschaft zu machen.
Ausgerüstet mit einem nagelneuen Schülerausweis (mit tollem Foto), einer persönlichen Einlasskarte mit Namen und Hamburger Wappen sowie einem HVV Fahrschein machten sich  die Streitschlichter Thea, Sinem und Musawar in Begleitung von Frau Utecht auf den Weg ins Rathaus. Auf der Hinfahrt überlegten schon  alle, was wohl alles passieren würde?
Auf dem Rathausplatz tummelten sich viele Schulkinder. Die meisten rätselten an ihrer HVV Rallye herum. Das hatten die 3 schon hinter sich!!! Nach dem Hineingehen gaben wir die Garderobe ab. Sehr nett und freundlich wurden wir zur Treppe mit dem roten Läufer gebeten und durften hinauf steigen. Das Ziel war der große Festsaal. Der war sehr festlich hergerichtet.  Wir waren beeindruckt und aufgeregt. In seiner Rede beruhigte Senator Rabe alle und sagte, dieser Raum sei eben für wichtige Hamburger und ihre Gäste wie z.B. ausländische Könige und auch die Bundeskanzlerin Frau Merkel da. Und die vielen Streitschlichter der Schulen wären eben auch sehr besondere und wichtige Menschen für unsere Stadt. Und deshalb seien sie heute eingeladen, da seit 10 Jahren in Hamburg jedes Jahr ein Schlichter-Treffen stattfindet. Dann wurden pro Schule zwei Schüler nach vorne zur Bühne gebeten, um die Urkunden entgegen zu nehmen. Sinem und Musawar wurde es nun doch etwas mulmig! Aber sie haben die Sache prima gemeistert und unsere Schule würdevoll vertreten. Vielen Dank!
Auf den Fotos könnt ihr sehen, wie Senator Rabe den beiden die Hand schüttelt. „Kräftiger Mann“, sagte Musawar und rieb sich die Hand. Die beiden erhielten noch 2 Gummibärchen von dem Festkuchen und brachten auch die Urkunden für die 11 Schlichter, die nicht dabei waren, mit.
Nach der Verleihung gab es Spießchen mit Obst, verschiedene Säfte und Mineralwasser.       Lecker, lecker!
Der Abschluss war ein großes Gemeinschaftsfoto aller Schlichter, Betreuer und Veranstalter auf dem Rathausplatz vor dem Rathaus.
Auf der Rückfahrt muffelten alle ganz fröhlich und entspannt an ihrem Laugenbrezel herum und waren sehr zufrieden mit sich und dem Ausflug.
Das Schlichten heißt ja oft auf die Pausen zu verzichten, immer an alle Termin zu denken und viel zu schreiben. So viel anstrengende Arbeit! Immerhin schon über 70 Schlichtungen in diesem Schuljahr! Da tut es richtig gut von so hoher Stelle mal ganz ausdrücklich gelobt zu werden.

Rathaus Streitschlichter 2

 

Big Ton trifft Mac Tanz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

BIG TON trifft MAC TANZ ist eine jährliche Veranstaltung der Jugendmusikschule Hamburg. Sie findet auf Kampnagel statt und verbindet Tanz , Gesang und Musik. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit für Schulklassen, die mit der Jugendmusikschule kooperieren, bei der Aufführung aktiv mitzumachen, und somit den Erfolg zu erleben, das Gelernte zu präsentieren!
Am 15. April 2012 um 16 Uhr ist es soweit…. Die Kinder der Klasse 4b der Schule Neubergerweg werden ihren ersten Auftritt als „Tanzklasse“ erleben!
Es folgen dann 2 weitere Aufführungen am 16. Und 17. April um 10:00 für die Schulklassen ganz Hamburgs!
Zur Zeit proben wir noch… einmal die Woche in der Tanzstunde dienstags… Die Kinder sind motiviert! Sie entwickeln an dem Tanzstück mit und müssen sich vieles merken!
Das Thema ist Feuerwerk! …. mehr verraten wir nicht… ein paar Fotos geben Ihnen einen kleinen Einblick!
Kommt zahlreich, um die Kinder anzufeuern!

Véronique Telliez – Tanzpädagogin der Jugendmusikschule

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trommelzauber

In der Woche vom 23. – 27. Mai 2011 fand in der Schule ein Projektwoche unter dem Titel “Trommelzauber” statt. Die Eltern und Lehrer der Schule durften am Mittwoch den 4. Mai schon einmal probetrommeln.

trommeln 2

trommeln 1

 

Der Adventsflohmarkt des Elternrates am 26.11.2010 – ein tolles Fest!

Zahlreiche Flohmarktstände warten auf Kundschaft.

flohmarkt1

Die Theatervorstellung der Klasse 3b bildet den kulturellen Höhepunkt.

flohmarkt2

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

flohmarkt4

Die winterlich, weiße Landschaft bildet einen schönen – wenn auch kalten – Rahmen für den Markt.

flohmarkt3

Die neue Modelinie unserer Schule wird präsentiert.

flohmarkt5

 

 

 

 

1000129