Streitschlichter

Streitschlichter

 

Ein neuer ganzjähriger Kurs an der Grundschule Neubergerweg:

An unserer Schule findet jeden Montag von 13:30-15:00  die Streitschlichter-Ausbildung statt.  Aus den vier Klassen des Jahrgangs 3 wurden 16 Kinder ausgewählt, um daran teil zu nehmen.
Welche Kriterien sollte ein zukünftiger Schlichter erfüllen?

  • gute sprachliche Ausdruckfähigkeit,
  • gutes Sozialverhalten (Vorbildfunktion),
  • hohe soziale Akzeptanz in der Klasse,
  • Fähigkeit zur Verschwiegenheit,
  • den Mut aufbringen, eine eigene Meinung zu vertreten,
  • psychisch belastbar sein,
  • Zuverlässigkeit zeigen,
  • Verantwortungsbewusstsein besitzen,
  • Durchhaltevermögen haben,
  • Zeit aufwenden können (Pausenverzicht) .

Die Wahl fiel auf diese Kinder:  

2014-09-08 001 2014-09-08 008 (Klein)

 Sarah, Hannah, Robin, David, Armina, Johanna, Meleknaz, Maximilian, Tara,
Kiano, Soel, Yasmin, Diego, Maximilian, Thereza, Hadja

Die Gruppe hat ein volles Programm  zu absolvieren in diesem Jahr. Sie müssen lernen, dass gleiche Situationen bei jeden Menschen verschiedene Gefühle auslösen und deshalb auch die Reaktionen von Kind zu Kind verschieden sind. Wichtig ist, die Gefühlslage der Mitschüler zu erkennen und eine Lösung zu finden, die genau zu diesem Konflikt passt.
Wir üben das besonders durch Rollenspiele, Partnerübungen und  Pantomimen. Auch beim Spielen kann man sehr viel voneinander lernen!!!

Am Ende des Schuljahres werden die Kinder eine Prüfung ablegen und ein Zertifikat erhalten, indem bestätigt wird, dass die Kinder ausgebildete Schlichter sind.

Aber bis dahin dauert es noch etwas … Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

S. Utecht-Offermanns und F. Hase (die Ausbilderinnen).

 

 

Jetzt wird es ernst!
Die neuen Streitschlichter  sind  los!!!

Am Dienstag, 26. August trafen sich die 17 neuen Streitschlichter aus den 4. Klassen zum ersten Mal in diesem Schuljahr zur Supervision. Was ist das denn? Hört sich anstrengend an, oder?  Einmal wöchentlich treffen sich die Schlichter und jeder muss seinen Terminkalender, seinen Ausweis mitbringen. Alle Teams berichten über den wöchentlichen Besuch in  „ihrer“ Klasse. Wenn eine Schlichtung durchgeführt wurde, wird im Protokoll nachgelesen, auf welche Lösung sich die Streiter geeinigt haben und ob alle sich an die Vereinbarung gehalten haben.
Bis Mitte September 2014 haben schon 21 Schlichtungen stattgefunden! Sensationell!
Manchmal klappen Dinge im Schlichter-Leben nicht so gut:

  • man kann den Termin selbst vergessen, dann ist der Schlichtungspartner genervt
  • die Streiter können den Termin vergessen, dann muss man die Kinder auf dem Hof suchen
  • der Raum ist besetzt, weil schon eine andere Schlichtung läuft
  • eine Klasse ist zum Ausflug, Schwimmen, Klassenreise oder Kinder sind krank
  • die Streiter wollen plötzlich nicht mehr, weil die Pause so schön ist
  • Kinder benehmen sich nicht gut, sind albern oder machen Quatsch.

Dann kann man in der Supervision erzählen,  was schief gelaufen ist und wie man sich gefühlt hat. Die anderen Schlichter können Tipps geben oder von ähnlichen Erlebnissen berichten, damit es beim nächsten Mal besser klappt. Sind zu viele Streitereien zu schlichten, kann man die anderen bitten, einem eine Schlichtung ab zu nehmen. Unter Kollegen hilft man sich gerne und die Schlichter sind alle sehr nette und hilfsbereite Kinder!
Schön, dass wir sie an unserer Schule haben.
Zum Abschluss bleibt meistens noch Zeit für ein gemeinsames Spiel, denn das finden alle toll!

2014-09-23 001 2014-09-23 001

Louise, Özgur, Emily-Jane, Viktor, Selina, Jakob, Celine, Collin,
Luna, Mathilda, Seyma, Jamie, Melina, Nina, Alex, Baris, Lilly
Die Ausbilderinnen: Frau Hase und Frau Utecht-Offermanns